Claus von Oertzen ... wenn Farben klingen ... Abstrakte Kunst

Archiv 2011

15.11. - 04.12.11 MAREN KLEMMER: Forum Junge Kunst

                                                                                                                                                                                                                

                                                 15. November   -   4. Dezember 2011

                                                            MAREN KLEMMER 
                                                           Forum Junge Kunst

"Die komplex ineinander verschlungenen und sich vielfältig berührenden Formen im malerischen Werk von Maren Klemmer lassen an organisches Wachsen ebenso denken wie an die scheinbar chaotischen Formen menschlicher Begegnungen oder an ein unendlich vernetztes Rhizom", so die Kunstwissenschaftlerin Magdalena Kröner. Die 1969 in Pinneberg geborene Maren Klemmer machte zunächst eine Tischlerlehre und verbrachte Gesellenjahre in Saarbrücken, Tours und Florenz. 1998 nahm sie ein Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Saarbrücken und an der Kunstakademie Düsseldorf auf, das sie 2004 als Meisterschülerin abschloss. Heute lebt und arbeitet Maren Klemmer in Düsseldorf.

Mehr zu Maren Klemmer finden Sie hier.
 

 Finissage am 4. Dezember 2011 von 11 bis 13 Uhr

Maren Klemmer wird anwesend sein, die Künstlerin und der Kunstverein würden sich freuen, wenn sich das kunstliebende Elmshorner Publikum auch zu diesem Anlaß wieder recht zahlreich im Torhaus einfinden würde.

 

23.10. - 11.11.11 Mecki, Donald Duck und Co.

 

 23. Oktober - 11. November 2011

MECKI, DONALD DUCK UND CO.

 

Eine Auswahl aus Hans-Christian Petersens Sammlung von Comic-Originalzeichnungen aus aller Welt zeigt der Kunstverein Elmshorn in der Zeit vom 23. Oktober bis zum 11. November 2011 im Torhaus am Probstendamm. Unter den 50 schwarz-weißen und kolorierten Blättern von 22 Künstlern befinden sich 40 Originale. Professor Wilhelm Petersen, Vater der Brüder Hans-Christian und Anders, zeichnete von 1953 bis 1969 - von 1958 bis 1969 im Wechsel mit Reinhold Escher -, die beliebten Mecki-Geschichten für die "HÖRZU" , die nach ihm von anderen Künstlern fortgeführt wurden und heute noch in der Zeitschrift zu finden sind. Neben arbeiten der Stars klassischer und moderner Comics zeigt die Ausstellung die Maler und Zeichner William Hogarth (1697 - 1764) und Louise Léopold Boilly (1761 - 1845) als frühe Beispiele scharfer Satiriker.

(nach "Gezeichnete Fantasie", Knuth Peneranda in EN vom 19.10.11)  

Meckis gesammelte Abenteuer sind im Esslinger Verlag erschienen und auch im Ausstellungsraum käuflich zu erwerben.

25.09. - 16.10.11 DER PRIVATE BLICK Kunst unter Elmshorner Dächern

                                               

                                               25. September   -   16. Oktober 2011
 
                                                         DER PRIVATE BLICK
                                                  Kunst unter Elmshorner Dächern

Wer Kunstwerke besitzt, schaut diese in den eigenen vier Wänden gehüteten Schätze gerne an, möchte sie aber vielleicht auch einmal seinen Mitmenschen zugänglich machen. Mit dieser Ausstellung will der Kunstverein Elmshorner Kunstfreunden die Gelegenheit geben, ihre "Lieblingsbilder" in einer Ausstellung im Torhaus zu präsentieren. Einzelheiten entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit der Tagespresse.

30.08 - 18.09.11 IGOR DORGE: Malerei

                                               

 30. August   -  18. September 2011

IGOR DÖRGE
 Malerei

Am Rande der Eifel, in Dackscheid - Luxemburg und Belgien sind nicht weit - sitzt Igor Dörge in ländlichem Umfeld und bringt seine nicht selten technisch ausgerichteten Motive auf die Leinwand. Wir sehen Lastautos, Trecker, Bagger, schweres Bau- und Erntegerät. Dieser Künstler muss ein Pragmatiker sein. Neuerdings rücken auch Landschaften in den Vordergrund. "Ich mag den Blick auf die Farbflächen, die sich durch meinen Standort ständig verändern, ich mag das Wetter und die Jahreszeiten", sagt Dörge, der von Geburt ein Großstädter ist. 1963 erblickte er in Berlin-Charlottenburg das Licht der Welt. Er machte zunächst eine Tischerlehre und studierte von 1990 bis 1995 Architektur an der Fachhochschule Frankfurt/Main. Von 1999 bis  2005 schloss sich ein Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Saarbrücken an. Prof. Bodo Baumgarten war sein Lehrer, 2005/2006 war Igor Dörge dessen Meisterschüler. Seit 2006 hat er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste Saar.

Mehr zu Igor Dörge erfahren Sie hier

Kunstflohmarkt 2011

 

Kunstflohmarkt des KVE

am Samstag, dem 03.09.2011 von 10 bis 13 Uhr

im Torweg und um das Torhaus

 

Zelle_gedreht.JPG
 

Aus diesem Anlaß findet die Versteigerung

 dieses Modells einer Telefonzelle der Royal Mail statt.

Einzelheiten des Verfahrens finden Sie hier

 

17.05 - 05.06.11 YAŞAM ŞAŞMAZER: Skulpturen

                                                                                                                                                                                                          

17. Mai   -   5. Juni 2011

YAŞAM  ŞAŞMAZER

 Skulpturen / Reliefs

Mit der Ausstellung "Made in Turkey" vermittelte der Kunstverein im Jahre 2009 Einblicke in das türkische Kunstschaffen der vergangenen 30 Jahre. Jetzt richten wir die Blicke erneut dorthin. Die Bildhauerin Yaşam Şaşmazer lebt und arbeitet in Berlin und Istanbul, wo sie 1980 geboren wurde. Studiert hat die Künstlerin an der Mimar Sinan Fine Arts Universität in Istanbul. Mit ihren kindsgroßen Holzskulpturen erregte sie nicht nur in ihrer Heimat Aufsehen, sondern auch bei Ausstellungen in Italien, Schweden und den USA. 2009 war sie bei der Nord Art - Kunst in der Carlshütte - in Büdelsdorf vertreten. In diesem Jahr werden Şaşmazers Skulpturen außer in Elmshorn bei der Gesellschaft für Bildende Kunst in Trier, im Museo Pino Pascali in Bari und in der Saatchi Gallery in London zu sehen sein. "Die Werke von Şaşmazer sind wie Essays über das Individuum und seine Position in der Gesellschaft", heißt es in einem Katalogtext. Und die Künstlerin sagt: "Das Hauptthema meiner Skulpturen ist ‚das Menschsein', insbesondere die Idee des Kindseins."

     

     

Yaşam Şaşmazer
 

B.r_3_links.jpg

Eine Ausstellung des Kunstvereins Elmshorn
in Zusammenarbeit mit der Galerie BERLINARTPROJECTS
Auguststr. 50B, 10119 Berlin

17. Mai - 5. Juni 2011

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Dienstag, dem 17. Mai um 20 Uhr
im Torhaus, Probstendamm, Elmshorn
laden wir Sie und Ihre Freunde sehr herzlich ein.

Begrüßung: Christel Storm, Vorsitzende
Einführung: Anna von Bodungen, Berlin

Geöffnet.:Dienstag - Freitag 10-12 und 16-18 Uhr
Samstag und Sonntag 11 - 13 Uhr
www.kunstverein-elmshorn.de

Die Ausstellung wird gefördert von der Sparkasse Elmshorn

 

03.04. - 24.04.11 Künstlerinnen aus Schleswig-Holstein

                                                                                                                                                                                                               

3. April   -   24. April 2011
KÜNSTLERINNEN AUS SCHLESWIG-HOLSTEIN
Malerei / Grafik


Eine Ausstellung zur Elmshorner Kulturwoche "Culturelles", bei der sich vom 1. bis zum 9. April 2011 Elmshorner Kultureinrichtungen vorstellen. Außer dem Kunstverein Elmshorn dabei: Haus 13, Industriemuseum, Theatergemeinschaft, St. Nikolaikirche, Volkshochschule. Welche Künstlerinnen im Torhaus ausstellen werden, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Einzelheiten entnehmen Sie bitte zu gegebener Zeit der Tagespresse .
 

 

Beatrix Berin Sieh

Doris von Klopotek

Brigitta Höppner

Regine Haack

Svenja Wetzenstein

Anna Lena Straube

Evelyn Steinmetz

Anke Müffelmann

Uschi Koch

Birgit Knappe

Heidi Klinner-Krautwald

Katharina KLeinfeld

Susanne Hampe

Gagel

Roesmarie Gaede

Imme Feldmann

 

 

16 Schleswig-Holsteinische Künstlerinnen

Eine Ausstellung des Kunstvereins Elmshorn
In Zusammenarbeit mit dem
BBK
Bundesverband Bildender Künstler SH

6F9.jpg

3. April - 24. April 2011

Dienstag - Freitag 10 -12 und 16 - 18 Uhr
Samstag und Sonntag jeweils 11 - 13 Uhr

Zur Eröffnung am Sonntag, dem 3. April 2011 um 11 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein
ins Torhaus, Probstendamm, Elmshorn.

Begrüßung: Christel Storm 1.Vorsitzende
Einführung: Inken Woldsen

 

 

culturelles

 

Knopf.jpg

culturelles

 

Programmplan der Kulturwoche

 

 

 

Knopf.jpg

25.01. - 13.02.11 Joseph Zisman: Bilder aus Rußland

                                              

                                                         25. Januar  -  13. Februar 2011
                                   
                                                                     JOSEPH ZISMAN
                                                                  Bilder aus Russland

Nach dem in Berlin lebenden Künstler Gabriel Heimler, dessen expressiv geprägte Arbeiten 2008 im Torhaus zu sehen waren, präsentiert der Kunstverein Elmshorn mit dem 1914 geborenen Joseph Zisman jetzt einen jüdischen Künstler der älteren Generation. Der Schriftsteller und Kunstsammler Semjon Laskin beschreibt Zismans Kunst als "eine Art von Post-Impressionismus". Geboren in Bobrowizy nahe Kiew, verlor der Maler früh die Eltern (sein Vater wurde bei Pogromen zu Tode gequält, die Mutter starb aus Gram darüber), wuchs Zisman in einem Waisenhaus für jüdische Kinder auf. Früh erkannte man seine künstlerische Begabung und ermöglichte ihm von 1928 bis 1930 ein Studium an der Schule für Kunst und Gewerbe in Kiew. Danach Tätigkeiten als Grafiker für eine Moskauer Firma sowie als Kunstlehrer an einem Institut für Lehrerausbildung. Von 1935 bis 1937 schloss sich ein Studium am Moskauer Institut für künstlerische Weiterbildung an. Seit 1947 war Zisman Mitglied des Künstlerverbandes der Sowjetunion. 2004 ist er in St. Petersburg gestorben.

    

 

Einladung zur Ausstellung: JOSEPH ZISMAN - Malerei

 

Zisman_e.mail_einladung.jpg

nach oben

Sparkasse Elmshorn